Law Office Lücker MD-Law

Willkommen bei der Kanzlei Lücker MP-Recht

Nomen est omen – Der Name ist Programm.

Spezialisierung ohne Kompromisse, das ist unser Erfolgsrezept für unsere Mandanten. Die Kanzlei Lücker MP-Recht steht für konsequente umfassende rechtliche Beratung und Begleitung ihrer Mandanten in allen Fragen des Medizinprodukte-Rechts mit exzellenter Expertise und höchster  juristischer Qualifikation.
Medizinprodukte sind extrem vielschichtig, innovativ und ständig neu; das Europäische Medizinprodukte-Recht ist ein komplexes weites juristisches Feld, dynamisch und ständig im Wandel. Wer hier den Mandanten erfolgreich beraten und begleiten will, muss sich dieser Herausforderung ohne Ablenkung täglich stellen.
Wir befassen uns täglich und ausschließlich mit dem Deutschen und Europäischen Medizinprodukte-Recht. Unsere Spezialisierung machen wir zu Ihrem Erfolg.

 

Aktuell

- Aus Platzgründen finden Sie hier nur News aus den letzten sechs Monaten; für ältere News kontaktieren Sie uns bitte -

 

01.02.2018 – Neu gegründete europäische Gruppe der Medizinprodukteüberwachungsbehörden (CAMD) veröffentlicht eine erste Version einer FAQ-Liste zu den Übergangsregelungen der MDR

Die neu gegründete Competent Authority for Medical Devices (CAMD) Gruppe auf europäischer Ebene hat einen ersten Frage-Antwort-Katalog veröffentlicht, der sich mit dem Thema rund um die Übergangsfristen der MDR und IVDR beschäftigt.

 

Weite Teile der dort aufgeworfenen Fragestellungen und diesbezügliche Antworten haben wir bereits im Rahmen unserer Info-Abende unseren Mandanten vorab präsentiert, Sie finden sie hier aber noch einmal allgemeiner dokumentiert. Im Wesentlichen basiert das Dokument auf den Ergebnissen des nationalen NAKI-Ausschlusses für die Übergangsregelungen. Das CAMD wird in dieser Hinsicht wesentlich durch die deutschen Repräsentanten unterstützt und geleitet.

 

Hier finden Sie den Link zum Dokument:

 

http://www.camd-europe.eu/sites/default/files/media/documents/FAQ_MDR_180117_V1.0.pdf

 

Selbstverständlich kann dieses FAQ nur stochastische Antworten zu grundsätzlichen Fragen geben, individuelle Situationen und Ihre spezielle Problemstellung in der Übergangsphase zur MDR/IVDR beantworten wir Ihnen selbstverständlich weiterhin hochqualifiziert im Rahmen unserer Beratungsdienstleistung sehr gerne.

 

 


Zurück
35710