Law Office Lücker MD-Law

Willkommen bei der Kanzlei Lücker MP-Recht

Nomen est omen – Der Name ist Programm.

Spezialisierung ohne Kompromisse, das ist unser Erfolgsrezept für unsere Mandanten. Die Kanzlei Lücker MP-Recht steht für konsequente umfassende rechtliche Beratung und Begleitung ihrer Mandanten in allen Fragen des Medizinprodukte-Rechts mit exzellenter Expertise und höchster  juristischer Qualifikation.
Medizinprodukte sind extrem vielschichtig, innovativ und ständig neu; das Europäische Medizinprodukte-Recht ist ein komplexes weites juristisches Feld, dynamisch und ständig im Wandel. Wer hier den Mandanten erfolgreich beraten und begleiten will, muss sich dieser Herausforderung ohne Ablenkung täglich stellen.
Wir befassen uns täglich und ausschließlich mit dem Deutschen und Europäischen Medizinprodukte-Recht. Unsere Spezialisierung machen wir zu Ihrem Erfolg.

 

Aktuell

- Aus Platzgründen finden Sie hier nur News aus den letzten sechs Monaten; für ältere News Kontaktieren Sie uns bitte -

 

Wichtige Änderung von § 13 MPG

Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 28.07.2017 ist eine wichtige Änderung in § 13 Abs. 2 MPG vorgenommen worden. § 13 Abs. 2 MPG regelt die Entscheidungsbefugnis im Falle von Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Hersteller und einer Benannten Stelle. Der Begriff „zuständige Behörde“ wurde durch „zuständige Bundesoberbehörde“ ersetzt. Damit ist nunmehr sowohl vom Hersteller, als auch von einer Benannten Stelle ausschließlich das BfArM für die Entscheidung derartiger Streitfragen zuständig und nicht, wie der bisherige Wortlaut in § 13 Abs. 2 MPG vorsah, die zuständige Landesbehörde des Herstellers (Regierungspräsidium, Bezirksregierung, Gewerbeaufsichtsamt, etc.). Die relevante Änderung findet sich in Artikel 7 des Gesetzes zur Fortschreibung der Vorschriften für Blut- und Gewebezubereitungen und zur Änderung anderer Vorschriften, BGBl. I 2757, 2766 vom 28.07.2017.


Zurück
21583